Tyto stránky obsahuji funkci hlasového asistenta, který slouží ke čtení obsahu stránky. Pokud chcete hlasového asistenta používat, stiskněte klávesu: eS -. Pokud chcete znát podrobnosti o jeho ovládání zmáčkněte klávesu: N.
Používat hlasového asistenta | Nepoužívat hlasového asistenta | Trvale deaktivovat hlasového asistenta | Nápověda hlasového asistenta
Pro uzavření této informace klikněte zde.
Na hlavní menu se dostanete klávesou: Há ----. Na doplňkové menu se dostanete klávesou: eM ---- . Pro čtení článku stiskněte: Pé ----. Pokud budete procházet jednotlivé elementy klávesou TAB, budou se Vám názvy jednotlivých odkazů předčítat. Na obsah článku se dostanete klávesou: Cé ----. Jednotlivé položky menu procházíte klávesou TAB.
Aktuálně se nacházíte na stránce:
Čekejte prosím, než se načte zvukový soubor...

Lehrpfad Podtrosecká údolí (Täler unterhalb der Burg Trosky)

Rokytnický rybník, Autor: Milan Drahoňovský

Bohmisches Paradies

Borek pod Troskami

Von Borek pod Troskami begeben wir uns auf den gelbmarkierten Wanderweg vorbei an Libuňka, über den Teich Rokytnický rybník, das Torfmoor Vidlák entlang des Teiches Věžický rybník zur Wegscheide U Přibyla, hier setzen wir den Weg auf der roten Wandermarkierung entlang des Teiches Podsemínský rybník fort, biegen hinter ihm nach links zur Gemeinde Roveň und gelangen nach Malechovice. Der Pfad führt entlang des Naturreservats Podtrosecká údolí. Dieses wurde im Jahre 1999 gegründet und überdeckt die Täler der Flüsschen Jordánka und Žehrovka, einschließlich der Nebentäler, und bildet den ausgedehntesten Komplex an Feuchtbiotopen im Landschaftsschutzgebiet Böhmisches Paradies (Český ráj). Das Gebiet umfasst in sich Teiche und Wasserflüsse in canyonartigen Tälern, die von Sandsteinfelsen gesäumt werden. Der Lehrpfad mach an 10 Stationen mit der Natur, der Geologie und der Geschichte des Gebietes bekannt.

Die Streckenlänge: 8 km

Der Trassenverlauf: Borek pod Troskami – Libuňka – Teich Rokytnický rybník – Rašeliniště Vidlák (Moor) – Pramen u Věžického rybníka – Žehrovka – Nebákov – Trosky

Die Beschreibung der Trasse: Der Weg hat 13 Anhaltepunkte.

Borek pod Troskami

Borek pod Troskami ist ein Ortsteil der Gemeinde Hrubá Skála (Groß Skal) und als einer der Ausgangspunkte für Wanderung in das Böhmische Paradies (Český ráj) bekannt. Im Dorf finden wir ein Motorradmuseum mit einer einzigartigen Sammlung historischer Motorräder, die in den 30er bis 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hergestellt wurden und in großer Anzahl nicht nur zu Hause, sondern weltweit die Straßen befuhren. Diese Dauerausstellung bietet mehr als 80 Exponate. Zu sehen ist die komplette Sammlung der serienmäßig hergestellten Motorräder mit klangvollen Markennamen wie JAWA, ČZ, PRAGA, jedoch sind auch Vertreter weniger bekannter Marken wie OGAR, MANET oder ACHILLES zu finden. Von den ausländischen Marken sind die Vertreter deutscher, englischer, italienischer und amerikanischer Hersteller sehenswert – DKW, NSU, ZÜNDAPP, STANDARD, ARIEL, TRIUMPH, INDIAN, HARLEY-DAVIDSON, MOTO-GUZZI und viele andere.

Naturdenkmal Libuňka

Das Flüsschen Libuňka entspringt am westlichen Ausläufer des Berges Kozlov (606 m). Typisch für dieses Gebiet sind die Mäander und die Ufervegetation mit mehreren bedrohten Tierarten wie dem Eisvogel oder der Wasseramsel. Das geschützte Gebiet umfasst einen ungefähr 2½ km langen Abschnitt des Flusses und der Ufer der Libuňka zwischen den Orten Ktová und Borek.

Teich Rokytnický rybník

Der Teich wurde im 16. Jahrhundert als Bestandteil eines Teichsystems aus den ursprünglichen Feuchtgebieten und überfluteten Wiesen angelegt. In der heutigen Gestalt wird er zur Fischzucht, jedoch auch zu Erholungszwecken genutzt.

 

Torfmoor Vidlák

Ein einzigartiges Feuchtgebiet, das zu den wertvollsten Standorten im Böhmischen Paradies (Český ráj) gehört. Das Torfmoor selbst wurde im Jahre 1979 zum Naturreservat auf einer Fläche von etwa 3,8 ha erklärt. Der Standort ist auch aus hydrologischer Sicht interessant - von Norden her gibt es ein Abfluss in die Libuňka und von Süden in die Žehrovka. Für Touristen gibt es auf dem Damm die Möglichkeit der Erfrischung, des Zeltens und des Badens.

 

Teich Věžický rybník

Der Standort gehört zu den größten Kostbarkeiten des Böhmischen Paradieses (Český ráj). Das einzigartige Felsenufer, welches aus dem Wasserspiegel des Teiches heraustritt, ist eine Inspiration für viele Filmemacher (u. a. Drehort für die tschechischen Filme Wie man den Vati in die Besserungsanstalt bringt, Mai usw.). Der Teich dient Naherholungszwecken.

Burgruine Trosky

Die bizarre Ruine der gotischen Burg, die zum Ende des 14. Jahrhunderts die Herren von Wartenberg gründeten, wurde zum Hauptsymbol des gesamten Gebietes des Böhmischen Paradieses (Český ráj). Von den Türmen namens Baba (Altes Weib) und Panna (Jungfrau) bietet sich ein schöner Blick auf die malerische Landschaft des Böhmischen Paradieses und auf die umliegenden Regionen. Die Burg steht auf einem erloschenen Vulkan.


In den Monaten Juli und August werden die Besichtigungen durch Vorführungen der Haltung und Ausbildung von Raubvögeln umrahmt.

 


Anlage

Photogalerie

Naučná tabule

Naučná tabule

 
Věžický rybník, Autor: Milan Drahoňovský

Věžický rybník

 
Trosky, Autor: Milan Drahoňovský

Trosky

 
Údolí Libuňky, Autor: Milan Drahoňovský

Údolí Libuňky

 
 
 

Navigation

 
 
load